Wilde Jahre in West-Berlin von Matthias Drawe

Wilde Jahre in West-Berlin ist ein Roman über das Leben einiger Besetzer in West-Berlin. Der Hauptcharakter ist Hucky. Er kommt aus Bad Wildungen und heißt eigentlich Holger von Hachenstein. Hucky ist der Gitarrist von T.T. Embargo aber er möchte wie Steve Jones von Sex Pistols sein. Sein Vater will nicht mit ihm sprechen. Hucky denkt, dass Bad Wildungen langweilig ist. Er wohnt in West-Berlin seit fast zwei Jahren. Am Anfang wohnte er bei seinem Freund Carl, aber er konnte dort nicht ewig bleiben.

Wilde Jahre in West-Berlin

Hucky hatte schon eine schwierige Beziehung mit seinem Vater als er 14 Jahre alt war. Hucky interessierte sich nur an Punkmusik und er ging nicht gern zur Schule. Kurz vor der Musterung reiste er nach Berlin. Hucky war erst einmal im Osten gewesen. Er dachte, dass es schlimmer als Bad Wildungen war. Aus Bad Wildungen konnte man wenigstens abhauen.

Hucky und Meike haben Sex zusammen, aber nur wenn Hucky betrunken ist. Meike arbeitet in einem Naturkostladen und ist die einzige im Haus, die regelmäßig Geld verdient. Alle anderen leben vom Sozi oder haben Gelegenheitsjobs. Manche bekommen Geld von ihren Familien.

Die Behörden wollen, dass die Besetzer Verträge machen: Jugendselbsthilfeprojekt, Sanierung mit 15 Prozent Eigenleistung und danach Mindestmiete, aber sie wollen nichts bezahlen und sie nehmen an einer Demonstration teil, um die Räumungen zu stoppen. Während der Demonstration wirft auch Hucky einen Stein, weil er nicht will, dass Lilli denkt, dass er weich ist. Er bricht die Scheibe eines Supermarktes. Nach der Demonstration haben Hucky und Lilli dreimal Sex zusammen. Lilli hatte ihren Freund Falk mit einer Afroamerikanerin gesehen, aber dann ist sie wieder mit ihm zusammen.

Heiner ist spastisch gelähmt und er will einziehen, weil er wahrscheinlich denkt, dass er im Haus eine Frau leichter finden kann, aber er muss weggehen, weil die anderen Besetzer ihn nicht akzeptieren. Nach einigen Monaten sagt Heiner, dass er etwas gegen die Räumung machen kann, aber er will mit den anderen Besetzern leben. Eine Nacht findet Meike Heiner über ihr. Sie stößt ihn weg. Er stolpert, das Geländer ist morsch und er fällt runter. Heiner verliert zwei Zähne und hat einen gebrochenen Arm. Nach zwei Tagen räumen die Polizisten das Haus. Fast alle die Protagonisten schlafen für drei Wochen in Zelten, aber am Ende finden sie eine verlassene Villa. Das Dach ist an vielen Stellen kaputt, aber sie wollen versuchen, dort zu leben.

Der Autor Matthias Drawe wohnte am Anfang der 80er Jahre in einem besetzen Haus in West-Berlin und nach dem Roman findet man einen kurzen Text von Charles M. Miller über die Geschichte der Stadt Berlin nach dem zweiten Weltkrieg. Kurz nach dem Bau der Mauer, hatte West-Berlin stetig Einwohner verloren, vor allem Mittelklasse-Familien. Die Lücke wurde von Wehrdienstflüchtlingen, Künstlern und ausländischen Arbeitnehmern, zumeist Türken, gefüllt. Fast alle leerstehenden Gebäude in West-Berlin gehörten Spekulanten und es gab einen Mangel an erschwinglichem Wohnraum. Viele Leute fühlten sich moralisch gerechtfertigt, diese Gebäude zu besetzen, aber es war illegal. Charles M. Miller ist ein Amerikaner, der in den 80er Jahren in West-Berlin wohnte.

Ich bin nicht mit der Weltanschauung der Besetzer einverstanden, aber Wilde Jahre in West-Berlin ist ein interessantes Buch, um ihre Leben zu kennen. Die Erzählung ist manchmal langsam und ich hoffte ein bisschen mehr über die Herkunft aller Besetzer zu wissen, aber ich würde gern lesen, wie der Autor ein Journalist in New York geworden ist und warum er zurzeit in Rio de Janeiro lebt.

Annunci
Questa voce è stata pubblicata in Bücher, Deutsch e contrassegnata con , , , , , , , , . Contrassegna il permalink.

Una risposta a Wilde Jahre in West-Berlin von Matthias Drawe

  1. Pingback: 2016: le mie recensioni/my reviews/meine Rezensionen | Consuelo Murgia

Rispondi

Inserisci i tuoi dati qui sotto o clicca su un'icona per effettuare l'accesso:

Logo WordPress.com

Stai commentando usando il tuo account WordPress.com. Chiudi sessione / Modifica )

Foto Twitter

Stai commentando usando il tuo account Twitter. Chiudi sessione / Modifica )

Foto di Facebook

Stai commentando usando il tuo account Facebook. Chiudi sessione / Modifica )

Google+ photo

Stai commentando usando il tuo account Google+. Chiudi sessione / Modifica )

Connessione a %s...